Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

Luftbeförderung:



Themen:
Flug Buchung Umbuchung
    ethnische Tarife
    Flugpreise
Flugstornierung
Flugabfertigung
Flugzeitenänderung
Flugzeugabsturz


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


OLG Hamburg 20.09.2007 Gepäckzuschlag

G E P Ä C K Z U S C H L A G   B E I M   B I L L I G F L I E G E R 

Gepäckzuschlag | Zuschlag für Gepäckaufgabe |

UWG § 5

Leitsatz
Wenn eine Fluggesellschaft trotz des Hinweises „inklusive Steuern und Gebühren“ einen Zuschlag für jedes Gepäckstück verlangt, dann muss auf diese zusätzlichen Kosten bereits in der Werbung für die Flüge hingewiesenwerden. Denn Passagiere erwarten bei einer Luftbeförderung die Mitnahme kleiner Gepäckstücke ohne zusätzliches Entgelt, auch wenn mit sog. „ab-Preisen“ geworben wird.

OLG Hamburg, Urt. v. 20.09.2007
LG Hamburg, Urt. v. 20.12.2006

Sachverhalt

Entscheidungsgründe
Zu bestellen bei http://www.juraforum.de/urteile/urteil.kaufen/?urteil=75342


 

0,00 EUR

 

incl. 19% USt. siehe Versand

 
 
Download:   St.




Z U M   W A R E N K O R B 

Luftbeförderung Warenkorb © suma-pro.de (2007-2017) Urteile zur VO (EG) 261/2004, zur Anwendbarkeit, zur Nichtbeförderung, zur Flugannullierung, zur Abflugverspätung, zu den Ausgleichsleistungen, zu Herabstufung, zu den Betreuungsleistungen, zu nicht vertretbaren Gründen, zu außergewöhnlichen Umständen, zur Verjährung, zum Gerichtsstand, und zu Sonstigem.

OLG Hamburg 30.09.2004 Preisvergleich | LG Hamburg 20.12.2006 Gepäckgebühren