Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

Luftbeförderung:



Themen:
Flug Buchung Umbuchung
    ethnische Tarife
    Flugpreise
Flugstornierung
Flugabfertigung
Flugzeitenänderung
Flugzeugabsturz


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


LG Frankfurt 07.03.2003 Gepäckverspätung

I N L A N D S F L U G 

Luftbeförderungsvertrag | Haftungsbeschränkung | Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen | Ankunftsverspätung | Reisegepäck Verspätung | Schadensersatz

BGB §§ 310 Abs. 1 Satz 1, 14

Leitsätze
1. Eine Gepäckverspätung alleine beim Inlandflug begründet keine Schadensersatzpflicht der Fluggesellschaft.

2. Die in Allgemeinen Beförderungsbedingungen enthaltene Beschränkung der Haftung des Luftfrachtführers für Folgeschäden auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit stellt keine unangemessene Benachteiligung des Fluggastes dar.

3. Geschäftlich reisende Vielflieger sind „Unternehmer“, so dass zur Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine stillschweigend erklärte Willensübereinstimmung ausreicht, die in dem Erwerb des Flugscheins liegt (§§ 310 Abs. 1 Satz 1, 14 BGB).

LG Frankfurt am Main, Urt. v. 07.03.2003


 

2,95 EUR

Bestellnummer:: 310B0303071  

incl. 19% USt. siehe Versand

 
 
Download:   St.




Z U M   W A R E N K O R B 

Luftbeförderung Warenkorb © suma-pro.de (2007-2017) Urteile zur VO (EG) 261/2004, zur Anwendbarkeit, zur Nichtbeförderung, zur Flugannullierung, zur Abflugverspätung, zu den Ausgleichsleistungen, zu Herabstufung, zu den Betreuungsleistungen, zu nicht vertretbaren Gründen, zu außergewöhnlichen Umständen, zur Verjährung, zum Gerichtsstand, und zu Sonstigem.

OLG Frankfurt 18.12.2008 Flugreihenfolge | OLG Köln 05.03.1999 Flugpreiswerbung