Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

Montrealer Übereinkommen:



Themen:
Anwendbarkeit
Luftfrachtführer
Unfall
Abflugverspätung
Gepäckschaden Gepäckverlust
Gepäckverspätung
Entlastung
Schadensersatz Schmerzensgeld
Ausschlussfrist
Gerichtstand
Sonstiges


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


Abflugverspätung

R E C H T E   B E I   A B F L U G V E R S P Ä T U N G 

Die Fluggastrechte bei Abflugverspätung bei Nur-Flug-Reisen ist im Montrealer Übereinkommen, Artikel 22 geregelt: Haftungshöchstbeträge bei Verspätung sowie für Reisegepäck und für Güter

Sie wollen reklamieren?
Mit einem Klick zur Anspruchsanmeldung wegen Abflugverspätung.
Wenn Ihnen das Herunterladen zu schwierig ist, können Sie auch für 3€ mit einem Klick die Versandart E-Mail zusätzlich bestellen.


Wenn der Reiseveranstalter oder Fluggesellschaft innerhalb von 4 Wochen nicht antworten oder kein akzeptables Angebot wegen der Nichtbeförderung unterbreiten, sollten Sie sich für juristischen Rat an die Reiseschiedsstelle wenden oder einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt "Reiserecht" zu beauftragen. Hier zur Anwaltsuche.


U R T E I L E   Z U   A N K U N F T S V E R S P Ä T U N G 

Hier können Sie die Leitsätze der Urteile zu Abflugverspätung auf internationalen Nur-Flug-Reisen einsehen. Gegen Kostenersatz erhalten Sie vollständige Urteilstexte.

Die EuGH und BGH-Urteile oder den Link zu den Urteilen stellen wir kostenlos zur Verfügung.


Nach dem Anklicken eines Urteils wird der Leitsatz angezeigt. Soweit vorhanden können Sie den Sachverhalt einsehen.
Die Entscheidungsgründe erhalten Sie per E-Mail nach der Bestellung gegen Kostenersatz.

- OLG Hamburg 06.11.2007 Nichtbeförderung wegen Überbuchung


 

Gate Avion© Jean-Marie MAILLET - Fotolia.jpg


L E I T S Ä T Z E   Z U R   A B F L U G V E R S P Ä T U N G 

Urteil OLG Hamburg 06.11.2007 Nichtbeförderung 1. Eine Verlegung auf einen anderen Flug gegen den Willen des Fluggastes erfüllt den Tatbestand der Nichtbeförderung gemäß Art. 4 Abs. 3 VO, denn die Regelung ist nicht auf die Fälle der Nichtbeförderung wegen Überbuchung beschränkt. Der Tatbestand greift auch dann, wenn das Luftfahrtunternehmen wegen eines verspäteten, von ihm selbst durchgeführten Anschlussflugs den Fluggast auf einen späteren Flug umbucht. 2. ...

   

Urteil LG Frankfurt 26.07.2007 Schadensersatz Schadensersatzansprüche bestehen bei Flugverzögerung in den Kosten, die in Folge der Flugverzögerung aufwenden sind und im Aufwand für Unterkunft und Verpflegung, der infolge der Verzögerung nur eingeschränkt genutzt werden konnte.

   

Urteil OLG Düsseldorf 31.01.2007 Geruch Fluggast Das Flugpersonal ist nicht berechtigt, einen Fluggast wegen seines penetranten Geruchs von Bord zu verweisen, denn bereits der Stationsmanager hätte beim Einchecken des Fluggastes das bestehende Beförderungshindernis "gerochen" haben müssen. Daher hätte er den Fluggast beim Einchecken auf diesen Umstand hinweisen müssen, um ihm Gelegenheit zu geben, diesem Beförderungshindernis abzuhelfen. Daher steht dem Fluggast ein Schadensersatzanspruch wegen Verspätungsschaden zu.

   


B O O K M A R K S 


U R H E B E R R E C H T 

© Reiserechts-Register 2007-2015 - rechtssichere Mustertexte, Urteile zu Pauschalreisen , zur Fluggastrechteverordnung,
zur
Onlinebuchung, zum Montrealer Übereinkommen, zur Luft-, Bus- Bahnbeförderung, zu Reiseversicherungen, zur Anwaltssuche
Alle Texte unterliegen dem Urheberrecht von Reiserechts-Register.de Das Verwenden oder Speichern ohne unsere Erlaubnis ist daher nicht gestattet und wird verfolgt.


mit Unfall mit Gepäckschaden

Datum der letzten Änderung