Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

rechtssichere Textmuster:
zum Download


Themen:
E-Mail-Versand
Reisevollmachten
Reise vor Antritt stornieren
    Flugannullierung
    Flugüberbuchung
    Nichtbeförderung
    Flughafennänderung
    Flugzeitenänderung
    Flugroutenänderung
    Herabstufung
    Flugdurchführung
Reiseabbruch Musterbriefe
Reisekündigung Musterbriefe
    Reisekündigung Flugannullierung
    Reisekündigung Flugüberbuchung
    Reisekündigung Nichtbeförderung
    Reisekündigung Flughafennänderung
    Reisekündigung Flugzeitenänderung
    Reisekündigung Flugroutenänderung
    Reisekündigung Herabstufung
Mängelanzeige Flug Transport
Mängelanzeige Hotel
Mängelanzeige Urlaubsort
Mängelanzeige Spezialreisen
Mängelanzeige Beherbergung
Mängelanzeige Diskriminierung
Mängelanzeige Taxibeförderung
Anspruchsanmeldung Reisemangel
Anspruchsanmeldung Mängel Taxibeförderung
    Schattenkopien
Kostenerstattung Musterschreiben
Beherbergung Musterschreiben
Vorlagen Klageschriften
    Adressat
    Form
    Zeitpunkt
    Verjährung
    Gerichtskosten Anwaltskosten
    Klagerücknahme


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


Adressat

A D R E S S A T   V O N   R E I S E R E C H T S K L A G E N 

Die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte ergibt sich aus Artikel 2 Absatz 1 EuGVVO, wonach für Personen mit Wohnsitz in einem Vertragsstaat als allgemeiner internationaler Gerichtsstand die Zuständigkeit dieses Vertragsstaats gegeben ist (OLG Düsseldorf 26.02.2009, I-10 U 121/08).

Adressat einer Reiserechtsklage ist das beim Sitz des Reiseveranstalters zuständige Amtsgericht bei einem Streitwert unter 5000EUR, ab einem Streiwert von 5000 EUR das Landgericht.
Wenn Sie nur einen Flug gebucht haben, ist die Airline für die Schadensersatzansprüche nach der Verordnung(EG) Nr. 261/2004 zuständig. und Adressat Ihrer Klageschrift.

Vor einem Amtsgericht kann der Reisende seine Klage selbst erheben.
Vor dem Landgericht kann die Klage bei einem Streitwert über 3000EUR nur durch einen dort zugelassenen Rechtsanwalt eingereicht werden. Es empfiehlt sich, dafür einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Reiserecht zu wählen (googeln).
Siehe auch unsere Anwaltsuche Reiserecht.