Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

rechtssichere Textmuster:
zum Download


Themen:
E-Mail-Versand
Reisevollmachten
Reise vor Antritt stornieren
    Flugannullierung
    Flugüberbuchung
    Nichtbeförderung
    Flughafennänderung
    Flugzeitenänderung
    Flugroutenänderung
    Herabstufung
    Flugdurchführung
Reiseabbruch Musterbriefe
Reisekündigung Musterbriefe
    Reisekündigung Flugannullierung
    Reisekündigung Flugüberbuchung
    Reisekündigung Nichtbeförderung
    Reisekündigung Flughafennänderung
    Reisekündigung Flugzeitenänderung
    Reisekündigung Flugroutenänderung
    Reisekündigung Herabstufung
Mängelanzeige Flug Transport
Mängelanzeige Hotel
Mängelanzeige Urlaubsort
Mängelanzeige Spezialreisen
Mängelanzeige Beherbergung
Mängelanzeige Diskriminierung
Mängelanzeige Taxibeförderung
Anspruchsanmeldung Reisemangel
Anspruchsanmeldung Mängel Taxibeförderung
    Schattenkopien
Kostenerstattung Musterschreiben
Beherbergung Musterschreiben
Vorlagen Klageschriften
    Adressat
    Form
    Zeitpunkt
    Verjährung
    Gerichtskosten Anwaltskosten
    Klagerücknahme


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


Form

K L A G E   P E R   E - M A I L   U N Z U L Ä S S I G 



Das Sozialgericht Mainz hat mit Urteil vom 20.02.2014 - S 10 AS 1166/13 - entschieden, dass die Klageerhebung per E-Mail ohne qualifizierte elektronische Signatur nicht formgerecht und daher unzulässig ist.

Eine Klage sei nur dann formwirksam, wenn sie schriftlich oder zur Niederschrift beim Urkundsbeamten der Geschäftsstelle erhoben werde, bzw. per E-Mail mit elektronischer Signatur.


Erheben Sie daher Klage durch Einreichung der Klageschrift in doppelter Ausfertigung schriftlich per Post mittels Einschreiben mit Rückschein (aus Beweisgünden) beim zuständigen Gericht innerhalb der gesetzlichen Frist, sofern Sie nicht über eine elektronische Signatur Ihrer E-Mail oder ein Gerichtspostfach mit elektronischer Signatur verfügen.

Entsprechende Klagevorlagen können sie auf dieser Seite für Ihren Reiserechtprozess nach Bezahlung downloaden.