Startseite rechtssichere Textmuster Pauschalreisen Fluggastrechteverordnung EG 261/2004 Montrealer Übereinkommen Warschauer Abkommen Reisemittler Reisebüro Informationspflichten Luftbeförderung Bahnbeförderung VO EG 1371/2007 Fernbusbeförderung VO EG 181/2011 Schiffsbeförderung Beherbergung Taxibeförderung Mietwagen Mietauto Miet-PKW Einpersonen-Beförderung Reiseversicherungen Checklisten Reisemängel Anwaltssuche Reiserecht Anwaltskosten Gerichtskosten Stichwort-Suche Reiserechts-Humor Sitemap
Merkzettel anzeigen Warenkorb anzeigen ( 0 Artikel, 0,00 EUR) zahlungspflichtig bestellen Ihre persönlichen Daten - Kundenkonto anlegen evtl. XXX , ansonsten funktioniert Download nicht.

Pauschalreisen:
Urteilssammlung


Themen:
Flugreise
Bahnreisen
Busreisen
Fernbusreisen
Schiffsreise - Kreuzfahrt - Segeltörn
    Buchung Schiffsreise
    Anreise Abreise Schiff
    Schiffskabine
    Schiffs-Service
    Schiffs-Reinigung
    Schiffs-Verpflegung
    Schiffs-Infrastruktur
    Schiffs-Lärm
    Schiffs-Belästigungen
    Schiffs-Erkrankungen
    Schiffs-Vorkommnisse
    Schiffs-Unfälle Verletzungen
    Schiffs-Dienstleistungen
    Schiffsordnung
    Schiffs-Straftaten
    Mängel auf hoher See
Buchung Überbuchung Pauschalreise
    Anzahlung
    Preise
    Umbuchung
    Reisevollmacht für Minderjährige
    Buchungsfehler
    Stornierung
    Reisekündigung
    Höhere Gewalt
    Onlinebuchung
    Sicherungsschein
    Reisevermittler
    AGB ARB ABB
    Gerichtsstand
    Anwendbarkeit
Reisegepäck
    Gepäckverspätung
    Gepäckbeschädigung
    Gepäckverlust
    Gepäckdiebstahl
    Sonstiges zum Reisegepäck
Mängel Unterkunft
    Hotel-Abweichung
    Ersatzunterkunft Überbuchung
    Hotel-Ausstattung
    Hotel-Gebrauchsartikel
    Hotel-Versorgung
    Hotel-Verpflegung
    Hotel-Service
    Hotelreinigung
    Hotel-Infrastruktur
    Hotel Lärm
    Hotel-Ungeziefer
    Hotel-Belästigung
    Hotel-Diskriminierung
    Hoteldiebstahl
    Hotel Unfall Verletzung
    Sonstige Hotelmängel
Mängel Dienstleistungen
    Reiseleitung
    Kinderbetreuung Kindergarten
    Ausflüge
    Sport
    Unterricht
Mängel am Urlaubsort
    Krankheit
    Unfälle - Verletzungen
    Diskriminierung am Urlaubsort
    Kriminalisierung
    Viktimisierung
    Belästigungen
    Tiere Ungeziefer
    Strand und Baden
    Verschmutzung
    Naturereignisse am Urlaubsort
    Terroranschläge
    Religiöse Aktivität
Lärm auf Pauschalreise
    Hotellärm
    Baulärm
    Fluglärm
    Verkehrslärm
    sonstiger Lärm
Reisemängel Spezialreisen
    Wanderurlaub
    Rundreise - Gruppenreisen - Pilgerreise
    Wellnessurlaub Gesundheitsurlaub
    Studienreise Jugendreisen
    Städtereisen - Fotoreisen - Kurzreisen
    Studienreise Jugendreisen
    Sporturlaub Bergreisen Jagdreisen
    Abenteuerreisen Treckingreisen Expeditionsreisen
    Wintersport Skiurlaub
    Musikreisen - Musicalreisen - Theaterreisen
    Ferien auf Bauernhof - Ferienhaus - Ferienwohnung
    Cluburlaub All-inclusive-Reisen
    Bildungsreise Sprachurlaub
    Glücks-Reisen Fortuna-Reisen
    Hochzeitsreisen
    Weinreise
    Gastschulaufenthalt Au-Pair
    Schulreise Klassenfahrt
    Abiturreise
    Volunteer-Reisen
    Wohnmobil | Camping
Diskriminierung
    Petition Novellierung § 130 StGB Volksverhetzung
    Diskriminierung am Urlaubsort
    Altersdiskriminierung Reisen
    Behindertendiskriminierung Pauschalreisen
    Bildungsdiskriminierung Pauschalreisen
    Petition gegen die EU Dienstleistungsrichtlinie
    Bonitätsdiskriminierung Pauschalreisen
    Genderdiskriminierung Pauschalreisen
    Privatsphäre Diskriminierung Pauschalreisen
    Arbeitsplatzdiskriminierung auf Pauschalreise
    Petition gegen Diskriminierung von Selbständigen
    nationale Diskriminierung auf Pauschalreisen
    Rassendiskriminierung auf Pauschalreisen
    religiöse Diskriminierung Pauschalreisen
    ethnische Diskriminierung Pauschalreise
    politische Diskriminierung Pauschalreisen
    sprachliche Diskriminierung Pauschalreisen
    unterlassene Hilfeleistung
    Asyl Aufenthaltsrecht Einbürgerung
Mängelanzeige
    Adressat
    Form
    Zeitpunkt
    Entbehrlichkeit
Anspruchsanmeldung
    Adressat
    Form
    Zeitpunkt
    Entbehrlichkeit
    Berechnung von Reisepreisminderungen
    Schadenersatz
Klage nach Pauschalreise
    Adressat
    Form
    Zeitpunkt
    Verjährung
    Gerichtskosten Anwaltskosten
    Klagerücknahme
Sonstige Urteile


Allgemein:
9 Schritte zum Download
Impressum
Kontakt
Versandkosten
Zahlungskosten
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
AGB
Datenschutz
Rechtliches
Download-Shop-Software
Hilfe


Belästigungen

W A S   T U N   B E I   B E L Ä S T I G U N G E N   I M   H O T E L ? 

Es stinkt im Hotel?
Hotelgäste benehmen sich unangemessen?
Badekleidung im 5-Sterne-Speisesaal?
Hotel Personal sagt "Sie können mich mal..."
Übermaß religiöser Aktivitäten im Hotel?
Terroranschläge in der Hotelumgebung ?
Reiseleiter oder Mitreisenden werden zudringlicht?
Hotelangestellte bedrängen Sie?
Ihnen wurde ein Kuss geraubt?
Sie wurden von einem Hotelmitarbeiter vergewaltigt? Wer zahlt das Schmerzensgeld?
Der Reiseleiter vergewaltigte Ihre Partnerin? Muß sich der Reisevernstalter am Schmerzensgeld beteiligen?

Lassen Sie sich durch diese Belästigungen den Urlaub nicht verderben!
Aber denken Sie dran, dass Belästigungen bis zu einem gewissen Grd als Umfeldrisiko zum Allgemeinen Lebensrisiko des Reisenden besonders in einem fremden Land zählt.

Was tun bei Belästigungen in der Unterkunft, im Hotel?
Immer zuerst beim Reiseleiter/Reiseveranstalter reklamieren und Abhilfe verlangen mit einer
Mängelanzeige Hotel-Belästigungen .

Beschreiben Sie Zeiten, Orte, Menge und Art der Belästigungen genau. Zeugen sind hilfreich. Ist die Reiseleitung die Quelle der Belästigung, beschweren Sie sich gleich beim Reiseveranstalter. Gehen Sie nach einer Vergewaltigung zuerst zu Arzt und mit dem Attest danach zur Polizei. Dann schreiben Sie die Mängelanzeige.

Wenn nicht nachgebessert wird, können Sie Ihre Ansprüche auf Schadensersatz mit einer Anspruchsanmeldung Hotel-Belästigungen anmelden. Freilich müssen Sie landestypische Belästigungen hinnehmen. Richter waren bislang nicht kleinlich. Wieviel % Sie fordern können, steht genau in der kostenfreien Anlage Reisemängeltabelle Hotel Belästigungen.
Zusätzlich ist im zip-Download GRATIS die Checkliste "Verhalten bei Reisemängeln" enthalten. In Konfliktfällen sollten Sie einen Rechtsanwalt mit Schwerpunkt "Reiserecht" hinzuziehen. Diese Spezialisten finden Sie in unserer Anwaltssuche.


 

Christopher Hall - Fotolia


M U S T E R B R I E F E   W E G E N   B E L Ä S T I G U N G E N 

Mängelanzeige Hotel Belästigungen Es stinkt im Hotel? Hotelgäste benehmen sich unangemessen? Badekleidung im 5-Sterne-Speisesaal? Sie werden im Hotel vom Reiseleiter oder Mitreisenden belästigt? Hotelangestellte werden zudringlich? Sie wurden vergewaltigt?
2,95 EUR (incl. 19% USt. siehe Versand)

incl. 19% USt. siehe Versand

 

Mängelanzeige Hotelbelästigungen Reiseveranstalter Es stinkt im Hotel? Hotelgäste benehmen sich unangemessen? Badekleidung im 5-Sterne-Speisesaal? Sie werden im Hotel vom Reiseleiter oder Mitreisenden belästigt? Hotelangestellte werden zudringlich? Sie wurden vergewaltigt?
2,95 EUR (incl. 19% USt. siehe Versand)

incl. 19% USt. siehe Versand

 

Kündigung Reisevertrag religiöse Aktivitäten Was machen Sie bei einem Übermaß an religiösen Aktivitäten am Urlaubsort? Wie kündigen Sie rechtssichter Ihren Reisevertrag wegen Übermaß religiöser Aktivitäten? Wie erhalten Sie Ihr Geld zurück?
2,95 EUR (incl. 19% USt. siehe Versand)

incl. 19% USt. siehe Versand

 

Kündigung Reisevertrag Terroranschlag Was machen Sie bei einem Terroranschlag am Urlaubsort ? Wie kündigen Sie rechtssichter Ihren Reisevertrag wegen des Terroranschlags? Wie erhalten Sie Ihr Geld zurück?
2,95 EUR (incl. 19% USt. siehe Versand)

incl. 19% USt. siehe Versand

 


U N D   W E N N   K E I N E   B E F R I E D I G E N D E S   A N G E B O T   K O M M T ? 

Sollten Sie innerhalb von 4 Wochen keine Antwort enthalten oder scheint Ihnen das Angebot der Airline oder des Reiseveranstalters zu gering, ist die Beauftragung der Reiseschiedsstelle oder eines Rechtsanwalts mit Schwerpunkt "Reiserecht" zur Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche erforderlich.


R E C H T S P R E C H U N G   Z U   B E L Ä S T I G U N G E N 

LG Osnabrück, 15.05.2014 -9 O 2534_13- Gastwirt muss sich nicht an Schmerzensgeld für Vergewaltigungsopfer beteiligen
OLG Frankfurt, 25.02.2013, 16 U 142/12 Für einen Raubüberfall am hoteleigenen Strand ist der Reiseveranstalter nicht verantwortlich, denn das zählt zum allgemeinen Lebensrisiko.
AG Duisburg RRa209, 146, unhöfliches Pesonal
LG Duisburg 20.12.2007 Geruchsbelästigung
AG Duisburg 27.11.2003, 33 C 4084/03 Ebenso ist es kein Reisemangel, wenn im Hotel uniformierte Polizisten einquartiert werden oder ein Kriegsschiff 800m vor dem Strand ankert.
AG Köln 05.11.2012 142 C 334/12 Es ist kein Reisemangel, wenn die Hälfte eines gebuchten Doppelzimmers mit einem "sozialunverträglichen" Menschen belegt wird.
- Geruchsbelästigung OLG Düsseldorf 31.01.2007 Geruchsbelästigung AG Köln 14.03.2006 Geruchsbelästigung
OLG Kalrsruhe 01.06.2004 - Sie können mich mal... - ist keine Beleidigung sondern der landestypische "schwäbische Gruß", entsprechend dem hamburgischen "Hummel Hummel - Mors Mors"
AG Neuss (RRa 2000, 181) Vergewaltigung durch Hotelangstellten rechtfertigt Minderung von 100% des Reisepreises
AG Hamburg (RR 2002, 172) Schläge und Beleidigungen durch Hotelanstellte in der türkischen Sauna
AG Frankfurt aM (NJW-RR 1998, 709)
AG Bad Hombur (RR 1996, 8) Verbale Belästigung, Anfassen
LG Frankfurt (NJW 1984,1762) sexuelle Belästigung weibliche Reisender durch Hotelangestellte oder einheimische Besucher berechtigen zur Reisepreisminderung von 20%



U R T E I L E   Z U   B E L Ä S T I G U N G E N   B E S T E L L E N 

Hier können Sie die Urteile zu Belästigungen in der Unterkunft bestellen.
Die BGH-Urteile stellen wir Ihnen kostenlos zur Verfügung.
Einfach nur bestellen.

Nach dem Anklicken eines Urteils wird der Leitsatz angezeigt. Soweit vorhanden können Sie den Sachverhalt einsehen.
Die Entscheidungsgründe erhalten Sie per E-Mail nach der Bestellung gegen Kostenersatz.


 

Tiere verboten© Nathalie PECQUEUR - Fotolia


R E C H T S P R E C H U N G   Z U R   G E R U C H S B E L Ä S T I G U N G 

LG Duisburg 20.12.2007 Geruchsbelästigung
OLG Düsseldorf 31.01.2007 Geruchsbelästigung AG Köln 14.03.2006 Geruchsbelästigung

U R T E I L E   Z U   G E R U C H S B E L Ä S T I G U N G 

Urteil AG Köln 06.03.2008 Baustelle am Strand 1. Das Auftreten von Sandflöhen und Sandwespen ist kein Reisemangel, da es sich um nicht zu verhindernde Naturerscheinungen an einem öffentlichen Strand handelt. 2. Lärm und Dieselgestank am Strand berechtigen zur Minderung von 20% des Reiesepreises pro Tag.

 

Urteil AG Köln 14.03.2006 Fäkaliengerüche Riecht es in einem Ferien-Appartement nach Fäkalien, was auch durch Lüften nicht behebbar ist, so hat der Reisende Anspruch auf Reisepreisminderung. Besteht im Ersatzappartement dann heftiger Ameisenbefall berechtigen beide Reisemängel zusammen zu einer Minderung des Reisepreises von insgesamt zehn Prozent.

   


R E C H T S P R E C H U N G   Z U R   S E X U E L L E N   B E L Ä S T I G U N G 

LG Osnabrück, 15.05.2014 -9 O 2534_13- Gastwirt muss sich nicht an Schmerzensgeld für Vergewaltigungsopfer beteiligen
AG Neuss (RRa 2000, 181) Vergewaltigung durch Hotelangstellten rechtfertigt Minderung von 100% des Reisepreises
AG Bad Hombur (RR 1996, 8) Verbale Belästigung, Anfassen
LG Frankfurt (NJW 1984,1762) sexuelle Belästigung weibliche Reisender durch Hotelangestellte oder einheimische Besaucher berechtigen zur Reisepreisminderung von 20%


U R T E I L E   Z U   S E X U E L L E R   B E L Ä S T I G U N G 

Urteil OLG Hamm 26.02.2013 geraubter Kuss Ein geraubter Kuss ist eine strafbare Nötigung.

   


R E C H T S P R E C H U N G   Z U R   B E L Ä S T I G U N G   D U R C H   K I N D E R 


U R T E I L E   Z U   B E L Ä S T I G U N G   D U R C H   K I N D E R 



R E C H T S P R E C H U N G   Z U R   B E L Ä S T I G U N G   D U R C H   H O T E L G Ä S T E 

AG Köln 05.11.2012 142 C 334/12 Es ist kein Reisemangel, wenn die Hälfte eines gebuchten Doppelzimmers mit einem "sozialunverträglichen" Menschen belegt wird.
OLG Kalrsruhe 01.06.2004 - Sie können mich mal... - ist keine Beleidigung sondern der landestypische "schwäbische Gruß", entsprechend dem hamburgischen "Hummel Hummel - Mors Mors"

U R T E I L E   Z U   B E L Ä S T I G U N G   D U R C H   H O T E L G Ä S T E 

Urteil AG Duisburg 14.01.2009 Sicherheitskontroll 1. Sicherheitskontrollen in arabischen Ländern sind kein Reisemangel, sondern eine hinzunehmende Beeinträchtigung, die alleine der Sicherheit der Gäste dient. 2. „Ständiges“ kreisen von Hubschrauber über dem Hotel und die Kontrolle der Ein- und Ausgänge durch schwer bewaffnete Sicherheitsleute, die sowohl Detektoranlagen einsetzen als auch die Gäste tasten berechtigt zur Minderung von 37% des Reisepreises. 3. Der Reisende darf sich nicht darauf beschränken klarzustellen, inwieweit für ihn subjektiv ein Reisemangel vorgelegen hat. Er muss vielmehr durch Tatsachenvortrag eine objektive Nachprüfung durch das Gericht ermöglichen.

   

Urteil AG Neuwied 25.02.2004 Angriff in Sauna Ein Reiseveranstalter haftet nicht für Körperverletzungen des Reisenden, die dieser durch tätliche Angriffe Dritter erleidet, nachdem er in der Türkei eine Hotel-Sauna nackt betritt.

   


R E C H T S P R E C H U N G     Z U   S O N S T I G E N   B E L Ä S T I G U N G E N 

AG Hamburg (RR 2002, 172) Schläge und Beleidigungen durch Hotelanstellte in der türkischen Sauna
AG Frankfurt aM (NJW-RR 1998, 709)

U R T E I L E   Z U   S O N S T I G E R   B E L Ä S T I G U N G 

Urteil AG Duisburg 14.01.2009 Sicherheitskontroll 1. Sicherheitskontrollen in arabischen Ländern sind kein Reisemangel, sondern eine hinzunehmende Beeinträchtigung, die alleine der Sicherheit der Gäste dient. 2. „Ständiges“ kreisen von Hubschrauber über dem Hotel und die Kontrolle der Ein- und Ausgänge durch schwer bewaffnete Sicherheitsleute, die sowohl Detektoranlagen einsetzen als auch die Gäste tasten berechtigt zur Minderung von 37% des Reisepreises. 3. Der Reisende darf sich nicht darauf beschränken klarzustellen, inwieweit für ihn subjektiv ein Reisemangel vorgelegen hat. Er muss vielmehr durch Tatsachenvortrag eine objektive Nachprüfung durch das Gericht ermöglichen.

   


B O O K M A R K S 


U R H E B E R R E C H T 

© Reiserechts-Register 2007-2015 - rechtssichere Mustertexte, Urteile zu Pauschalreisen , zur Fluggastrechteverordnung,
zur
Onlinebuchung, zum Montrealer Übereinkommen, zur Luft-, Bus- Bahnbeförderung, zu Reiseversicherungen, zur Anwaltssuche
Alle Texte unterliegen dem Urheberrecht von Reiserechts-Register.de Das Verwenden oder Speichern ohne unsere Erlaubnis ist daher nicht gestattet und wird verfolgt.


mit Ungeziefer mit Hoteldiebstahl>
</map> 
<!-- zuruck_weiter EOF-->

<br></td>
        </td>
    </tr>
	   <tr>
  <td colspan= Urteil OLG Hamm 26.02.2013 geraubter Kuss